PHILOSOPHIE DER WEBSITE www.forum-stimme.de

Diese Website widmet sich dem Themengebiet "Stimme" mit dem Ziel, die Bereiche Wissen / Journal / Praxis fruchtbar miteinander zu verbinden und damit die vielfältigen Themen gut fassbar und praktisch verwertbar zu machen.

Bereich Wissen
Die Beiträge dieses Bereiches sind wissenschaftlich orientiert. Der Schwerpunkt liegt auf Themen, die mit naturwissenschaflichen Ansätzen behandelbar sind.
Im Zentrum stehen dabei: die Stimmfunktion, die Klangstrukturen der Stimme, die Wahrnehmung der Stimme und vor allem das Trainieren der Stimme.

Bereich Journal
In diesem Bereich wird eine weite Palette von Themen in möglichst allgemeinverständlicher Form behandelt. Wie in einem gedruckten Journal finden sich hier aktuelle Artikel und übersichtliche Darstellungen zu zeitlosen Fragestellungen.

Bereich Praxis
Hier geht es um den Einsatz der Stimme in der Praxis, um Übungskonzepte und deren Hintergründe, konkrete Übungen und um Angebote in den Bereichen Unterricht, Seminare, Workshops, Hilfsmittel zum Üben.

Die Startseite und weitere Verzeichnisse weisen die Dreiteilung von Wissen/Journal/Praxis auf. Wie oben erwähnt, ist es das Ziel, diese drei Bereiche eng miteinander zu verbinden. Dies geschieht durch ausführliche Verwendung von Hyperlinks. Oft wird auch ein konkretes Thema in allen drei Bereichen aufgegriffen und gewinnt durch die Verknüpfung der verschiedenen Darstellungn eine klare Kontur.
Die Verbindung verschiedenster Sichtweisen wird weiter gestärkt durch zahlreiche Rückmeldungen und Beiträge von Besuchern der Seite, zu denen wir weiterhin anregen und ermutigen möchten.

Aus der beschriebenen Dreigliederung ergibt sich per se auch eine fruchtbare Verknüpfung der Aspekte verschiedener Disziplinen. Die mehr naturwissenschaftliche (logie), die eher geisteswissenschaftliche (sophie) und die künstlerisch-pädagogische Seite sollen enger verbunden werden, als das bisher der Fall ist. Als Bezeichnung für dieses Herangehen, wurde der Begriff "Triadische Vocolosophie" geprägt.

Hintergrund und Vorgeschichte
In vielen Büchern und Artikeln über die Stimme finden sich Erklärungen über deren Funktion und über die Klangstrukturen. Diese sind häufig kaum verständlich, wenig überzeugend, oft auch unakzeptabel. Im Themenbereich Errata Vocologica ist dies näher ausgeführt. Dort finden sich auch einige Fazits bezüglich der Frage, wie eine Verbesserung möglich ist. Das oben beschriebene Konzept ist das Ergebnis dieser Überlegungen.